├ťber den j├Ąhrlich in Neuss von Ludwig Binder organisierten Benefizlehrgang im Dezember 2019 habe ich die Gelegenheit genutzt dieses Buch aus erster Hand zu bestellen wohl wissend, da├č ich ein gro├čartiges Werk erhalten w├╝rde.

Als ich dann, nach dem Studium des Buches, die Anregung bekam eine Rezension auf Amazon zu verfassen, habe ich mich f├╝r folgende ├ťberschrift entschieden und die Rezension dahingehend thematisiert. Hier sei sie noch einmal niedergeschrieben:
Ein lokaler Beitrag f├╝r eine globale Community


Lokal ist der Beitrag nur, weil der Autor aus der Region kommt, wo ich lebe. Dennoch ist sein Werk ein Beitrag f├╝r die globale Community des Karate, weil dessen inhaltliches und inspiratives Potential den Leser anspricht, anspornt und dessen breitensportlichen, sowie fachkundigen Horizont erweitert.


Lokal ist das Werk, weil auf dem ersten Blick der Inhalt konventionell ist. Jedoch erlangt es globale Bedeutung auch und gerade durch die unkonventionellen und einfachen Zeichnungen und den anwendungsnahen und praktikabilit├Ątsgepr├╝ften Interpretationen dieser Inhalte.
Lokal mag der Inhalt auch denjenigen Kundigen erscheinen, die selbigen in den Lehrg├Ąngen ihrer Umgebung gesehen, vermittelt bekommen und vielleicht auch verinnerlicht haben. Global ist er aber auch, weil er mit Sicherheit auf jedem Karatelehrgang dieser Welt vermittelt werden kann, was auch passiert, wie die Kommentare der Lehrgangsteilnehmer aus Seattle belegen.
Mit den besten Empfehlungen


Bill